Freitag, 24. November 2017, 05:01 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Möhre und Co. - das Tierschutzforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 21. März 2009

Beiträge: 4 810

1

Freitag, 20. August 2010, 22:59

Eigenbau für Hamster, der nächste Eigenbau, ein paar neue Fragen dazu

Hallo,

ich Plane einen Eigenbau für Monk. Außenmaße stehen schon fest. Er soll 200 x 60 x 60 werden. Die erste Frage die ich habe ist, aus welchem Material sollte ich es machen und wie dick 1,5 cm oder 1,8 oder doch 1,2. Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass ich zwei teile geplant habe, die ich zusammenfühgen möchte und eventuell später einmal trennen zu können,bzw in der mitte eine Platte hineinschieben kann und bei einen Umzug leichter zu Handhaben ist indem man nur zwei 100x60x60 hat.

Materialvorschläge werden gesucht. Kenne mich da nicht so gut aus, vor und Nachteile bitte aufzählen.

OSB 4
Fichte
Beschichtete Spannplatte.

Dann hab ich noch eine Frage zur Belüftung. Würde es reichen wenn ich auf den einem Meter oben Gitter mache und bei dem zweiten Teil, also wenn man von vorne schauen würde, wäre es rechte teil mit Gitter mache und vorne. Einstreuschutz werd ich dahinter machen, aber ist ja auch platz genug für ne große Buddelkiste. Also vorne ist komplett in Gitter geplant.

Zu dem Gitter, falls ich da mal einen Zwerg oder gar nen Robo später rein setzen möchte, wie groß dürfen die löcher vom Volierendraht sein?

Lg und schon mal Danke für viele Tips und Anregungen.

Monika

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ferkel« (11. Februar 2014, 21:42)


Registrierungsdatum: 21. März 2009

Beiträge: 7 397

2

Samstag, 21. August 2010, 08:10

Ich kann nur vorschlagen was leichtes- ich hatte das Holz von den Ninchen genommen, das waren so ca. 1 1/2 - 2 cm dicke Teile. Da braucht man 3-4 Mann, um das dann hochzuhalten und an die Beine zu montieren. (wir haben es zu zweit gemacht), Ich hab hinten Plexiglasccheiben rangemacht, 100x50, vorn welche 50x25. Da kommen sie nicht drüber. Von Robos weiß ich, dass sie nicht gut klettern können und sehr viel Sand brauchen. Ich such mal meine Bilder, vielleicht kannst du da eine kleine Anregung finden zumindest wegen der Einrichtung.

Registrierungsdatum: 21. März 2009

Beiträge: 7 397

3

Samstag, 21. August 2010, 08:28




Ich habe einen Kasten gebaut für die Sägespäne 1,20 x 40. Hinten und seitlich Bretter, vorn Blexiglasscheibe, damit man was sieht. Von da dann halt Treppchen, die zu den Etagen führen. Hinten wieder runter von da aus konnten die Hamster dann rund um den Kasten laufen. Falls du noch Einzelansichten brauchst..... Seitlich an dem Regal hab ich unten auch niedrige Plexiglasscheiben gemacht, dann Holz und darüber dann Volierendraht. Ein Robo kommt durch sehr kleine Ritzen, da geht wohl gar kein Draht. Aber an den glatten Scheiben kommt kein Hamster hoch (hab ich bei meiner Bounty getestet, der war nichts heilig). Robos können glaub ich auch keine Treppchen steigen, nichts steiles. Da müßtest du dann einiges umbauen später.
Mein Regal war allerdings 80 tief!

Registrierungsdatum: 21. März 2009

Beiträge: 4 810

4

Samstag, 21. August 2010, 09:01

Meines muss auf jeden Fall rund herum sicher sein, da ich öfter mal ne Katze zu besuch in der Wohnung habe. Da geht nichts was offen ist. Bin allerdings am überlegen, dass ich es auch oben zu öffnen habe. Das Gehege was ich jetzt schon habe, wollte ich oben drauf stellen und so umbauen, dass ich es von vorne öffnen kann, weil 1,20 definitiv zu hoch ist um es oben zu öffnen. Auf die andere Seite wo das Gitter hin soll, da wollte ich noch einen Aufbau hinmachen und dann noch was drauf stellen. Für den Auslauf wollt ich dann einfach vorn eine kleine Tür einbauen in die große Tür, damit er ins Wohnzi kann Abends oder in seinen Festen Auslauf für die ganze Nacht, da bin ich mir noch nicht so ganz sicher.
Zu dünn wollte ich das Holz auch nicht nehmen. Es hat die Angewohnheit zu spalten wenn ich nicht aufpasse mit den Schrauben.

Ich versuche mal was zu Zeichnen die Tage.

Edit: auf den Robo verzichte ich dann lieber.

Jutti

User

Registrierungsdatum: 9. September 2009

Beiträge: 449

Geschlecht: Weiblich

5

Samstag, 21. August 2010, 10:16

Was für ein absolut genialer Stall. Mein Freund wir dich hassen :knutschK: Ich neige zu Äußerungen, wie: SChau mal Bernd,das wünsch ich mir zu Weihnachten... oder zum Geburtstag. Meinen Kaninchenstall habe ich auch zum Geburtstag bekommen.Mein Freund hasst meine Geschenkideen und meinte, warum ich mir nicht Schmuck, Schuhe oder son Gedöns wünschen kann. DA brauch er dann einfach nur das Portemonnaie zücken.

War das ganze ursprünglich ein Regal? Wie lang und wie breit ist es? Und auf jeder Etage wohnt ein Hamster? Was hast du denn für welche?
Beim zweiten Bild ist zwischen den Plexiglasscheiben so ein weißer Streifen. Ist das Klebeband? Fressen die Hamster den nicht an? Und wie reinigst du den? Kannst du die Scheiben rausnehmen oder langst du einfach von oben rein?

Der Eigenbua ist so cool, ich komm da gar nicht drüber weg

Laina

User

Registrierungsdatum: 21. März 2009

Beiträge: 8 509

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hamm

6

Samstag, 21. August 2010, 12:18

Zitat

Was für ein absolut genialer Stall. Mein Freund wir dich hassen :knutschK: Ich neige zu Äußerungen, wie: SChau mal Bernd,das wünsch ich mir zu Weihnachten...

Der Gedanke kam mir auch grad... Nur bitte statt Bernd Christian einfügen :rofl:

Aaalso, wir haben einen 0815 EB gebaut, den ich nicht weiterempfehlen würde, weil er viel zu massiv ist. Leichteres Holz hätts auch getan.
Ich kann nur sagen, wir haben ihn von hinten, den Seiten und oben komplett mit Holz dicht gemacht (weil auch Katze und Hund) und vorne Volierendraht und an der einen Seite nochmal ein Loch, ca.30x30 oderso ausgesägt und da auch nochmal Volierendraht vor. So kommt genug Luft und Licht rein, aber er ist rundum sicher. Die vordere Seite ist eine komplette Tür (Das mit dem Volierendraht).
Guck mal in unser Forum, da hab ich Bilder. Äh, irgendwo :grot:


"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel, wenn Du nur Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst." Albert Schweizer

Registrierungsdatum: 21. März 2009

Beiträge: 7 397

7

Samstag, 21. August 2010, 12:35

Wie gesagt, das waren alles Holzteile, die ich von meinen früheren Meeri/Ninchengehegen hatte. 80x 40 + 80x30. Die hab ich von unten mit einer breiten Latte verschraubt dadurch war das ein wahnsinniges Gewicht. Da ich von unten ein Meerigehege hatte, mussten die Beine alle noch mit Latten verbunden werden, sonst wär das ganze in die Grätsche gegangen.
Ursprünglich hatte ich die Plexiglasscheiben mit Gewebeband zusammengemacht - von außen, so dass die Tiere da nichts von mitbekommen haben. Wenn du die Platten aufeinander legst, die dann klebst, dann bleibt ein kleiner Spalt dazwischen und man kann sie bei Bedarf zusammenklappen. Hatte ich ursprünglich als Meeriumzäunung (Diebrain). Danach hab ich aber normales Paketklebeband genommen.
Da meine beiden Hamstis letztes Jahr verstorben sind, hab ich die Sachen alle ans TH Forchheim verschenkt bei dem großen Notfall und das Regal abgebaut- dabei ist es umgekippt und alles zerspreiselt. :griens:
Also lang wie schon geschrieben 2m breit 80. Oben hatte ich einen Dshungaren, unten meine Bounty, Goldhamster. Die durfte dann Abends ja auch voll frei laufen über die Treppe - sieht man auf dem Bild etwas.
Da die Scheiben vorn nur 25 hoch sind, konnte ich locker oben reinlangen. Allerdings dind die auch nur mit einem Klettband festgemacht am Holz und somit jederzeit abnehmbar.
Oben wars dann allerdings etwas schwerer, da musste ich auf die Leiter.

Hab grad den alten Tread ausgegraben - da sind noch mehr Bilder drauf (wens interessiert)

Haltung Neubau Hamsterregal mit integriertem Meeri-Bodengehege - fertig!

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Chrissy« (21. August 2010, 12:58)


Registrierungsdatum: 21. März 2009

Beiträge: 4 810

8

Sonntag, 22. August 2010, 18:59

Ich versuche mich mal an einer Skizze.

Sophia

Gurkendieb

Registrierungsdatum: 21. März 2009

Beiträge: 450

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Schaumburger Land

9

Sonntag, 22. August 2010, 23:06

Den Eigenbau von Zwerghamsterdame Böhnchen habe ich aus MDF-Platten (1,2) gebaut. Dieser wurden mit Spielzeuglack lackiert (innen und außen; auch der Boden - Hamster pieschern ja nicht viel, also ist ja eh immer alles trocken).
Oben ist komplett Volierendraht und rechts an der Seite ein kleines Gitterfenster.
Die Türen vorne - der EB ist komplett verschließbar, denn ich habe zwei Katzen - sind unten mit Plexiglas und oben mit Volierendraht verkleidet.

Der EB hat die Maße von 160x50x100 und ist zweistöckig. In der unteren Etage ist ein 60x30 Aqua zum Buddeln und Schlafen und oben ist noch eine weitere Etage von 160x30cm.

Die Materialkosten betrugen sich auf etwa 150 Euro. Wobei das Teuerste der Metallkram (Scharniere, Riegel, Winkel, Schrauben) war.

Das Holz hatte ich damals bei modulor.de bestellt und die Leisten vorne vom OBI (Fichtenholz).


Liebe Grüße,
Sophia

''Wenn gequälte Tiere weinen könnten, würde die Welt im Meer versinken.''

Registrierungsdatum: 21. März 2009

Beiträge: 4 810

10

Sonntag, 26. September 2010, 13:10

So dann Fang ich mal an zu Fragen.

Erst mal, ich hab jetzt die Größe meines Eigenbaues. Er wird 200 x 60 x 60 cm L,T,H.

So welche Drahtgröße, -Stärke brauche ich?
Wie hoch sollte der Streuschutz sein und ist es besser komplett einzustreuen oder nicht? Wie schaut es mit einer zusätzlichen Buddelkiste aus? Wie hoch und groß sollte diese sein?
Reicht es wenn ich vorne und an einer Seite Gitter habe, von der Belüftung her? Wobei an der Seite dann bis zur nächsten Wand nur etwa 10cm bleiben und da dann auch direkt Heitzungsrohre entlanglaufen.


Dauerauslauf für Monk. Ich würde Monk gerne für die Ganze nacht einen Auslauf zur Verfühgung stellen, da er wenn ich auf bin nicht soooo gerne Läuft und auch erst sehr sehr spät aufsteht normalerweise. Meist erst gegen 23, 24 Uhr. Vorher könnte dann ja ..... noch laufen im ganzen Wohnzimmer.

Ich habe mein Wohnzimmer nun so umgstellt, dass der Fernseher nicht mehr direkt neben dem Hamster steht und ich einen Dauerauslauf ohne probs hinstellen könnte. Aber ich trau mich nicht so recht, weil ich nicht weiß wie ich einen Nagersicheren auslauf aufstellen kann. Wobei es nicht sehr gravierend ist wenn er daraus ausbricht. Ich hab seid neuesten eine Tür im Wohnzimmer :rofl: .

Registrierungsdatum: 25. März 2010

Beiträge: 3 685

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Berlin

11

Sonntag, 26. September 2010, 13:32

Also, ein Buddelbereich sollte im besten Falle mind 30 cm hoch eingestreut sein und das ganze würde ich so als Grundfläche 40 mal 60 cm ist denke ich schn ganz gut.
Ich mag lieber so fließende Übergänge. Also kein Aqua, wo der kleine rein klettern muss, ich hab mein Buddelbereich mit Kork und einer Wurzel abgezäunt.

Meinen Draht hab ich von Hornbach glaube (recht teuer) der hat 4eckige Kästchen und ist ca.1x1cm.

Streuschutz: ist die Frage. Ich war schon manches Mal verzweifelt, weil der Streuschutz im Buddelbereich zu niedrig war, nicht das da Streu raus fiel, sondern die werten Damen sind da zum Nagen ans Gitter gekommen. Ich hab im normalen Bereich einen 20 cm hochen Schutz, dient aber auch eher dazu, vom Gitter fern zu halten ;O) sonst hätte ich ihn kleiner gemacht.
Ich hab komplett eingestreut, so lässt sich Futter auch gut verstecken, aber nur Buddelteil eingestreut (und Haus) finde ich auch interessant, ist sicher angenehmer zum Laufen für die Kleinen. Ich stell mir das vor, als würd ich durch weichen Sand laufen.

Vorne und Seite Gitter reicht dicke. Bei 2 Meter und deiner Höhe reicht es sicher auch nur vorne, wenn dein Streuschutz nicht super hoch ist.

Registrierungsdatum: 21. März 2009

Beiträge: 4 810

12

Sonntag, 26. September 2010, 13:40

Das mit der Buddelkiste kann ich ja auch mit Kiste machen und darum dann halt kork und so , aber dann kommt auch gleich ne Etage auf 30 cm höhe, dann kann man so in die Buddelkiste Plumpsen.

Was ich festgestellt habe, Mr Monk, mag Sandbäder, aber nur kleine Futterschalen für Kaninchen, das große Sandbad mag er nicht sooo sehr, aber das kleine wird immer Ausgebuddelt und als Klo benutzt.

Gitterknabbern kann mir eigentlich Egal sein, die stehen nicht in meinem Schlafzimmer und ich hatte bisher auch irgendwie mal wieder nur Hamster in letzter Zeit, die nicht am Gitter geknabbert haben. Streuschutz ausserhalb vom Buddelbereich müsste ja so 15 bis 20 cm reichen oder.

Registrierungsdatum: 21. März 2009

Beiträge: 4 810

13

Dienstag, 28. September 2010, 20:58

Würde der draht gehen, auch für Zwerghamster?

http://drahtversand.de/product_info.php?…1ab306bfd830191

lou

User

Registrierungsdatum: 5. Juni 2010

Beiträge: 1 005

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Münster

14

Dienstag, 28. September 2010, 22:40

der geht auf jeden fall, aber willst du 25m :griens: für zwerge braucht man 6mm x 6mm masche und das ist ja sogar noch kleiner.

also am schönsten ist es natürlich, wenn du durchgehend hoch einstreust, am besten ca. 30cm. wenn du sowieso 60cm hoch baust hast du ja auch noch genug platz für laufrad etc. im auslauf haben sie ja immer noch einen anderen untergrund.

auf jeden fall eine super größe :huepf:
Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt
- Mahatma Ghandi (1869-1948 )

Registrierungsdatum: 21. März 2009

Beiträge: 4 810

15

Mittwoch, 29. September 2010, 18:48

Ich möchte eigentlich keine 25 meter, aber ich hab ka wo ich solchen Draht sonst her bekommen soll. Aber ich schau noch mal im Hagebau.

Ganz eingestreut wird wohl, aber nicht so hoch.

Naja der jetzige Stall ist auch 60 hoch, aber nur 1,17m lang.

Registrierungsdatum: 21. März 2009

Beiträge: 4 810

16

Samstag, 2. Oktober 2010, 19:38

Holz gekauft, noch etwa 3 meter Volierendraht auf dem Dachboden gefunden, ja aber die Füße für die Grundplatte wo das drauf stehen soll, hab ich natürlich vergessen zu kaufen. Naja mach ich dann die Woche, bauen geht auch nur am We. Erst mal wird einer gebaut und dann kommt noch nen zweiter oben drauf für einen Kaugummi und Büroklammern Bomben bastelnden Hamster *G*.

Jasmin

Kleintiergruppe Oldenburg

Registrierungsdatum: 23. März 2009

Beiträge: 3 298

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Oldenburg (Oldb)

17

Montag, 4. Oktober 2010, 09:32

Zitat

dann kommt noch nen zweiter oben drauf für einen Kaugummi und Büroklammern Bomben bastelnden Hamster *G*.


:huepf: :huepf: Ich freu mich! :huepf: :huepf:

Registrierungsdatum: 21. März 2009

Beiträge: 4 810

18

Montag, 4. Oktober 2010, 20:35

Holz ist ja schon mal da. Draht auch, steht noch auf dem Dachboden. Schaniere habe ich noch und Schrauben müssen wa mal schauen. Meine Mutter ist fleißig am Zeichnen.





Die Unterste Platte da kommt das drauf, da drunter kommen Füsse. Muss so hoch sein, dass ich da mit dem Staubsauger drunter komme.

Registrierungsdatum: 21. März 2009

Beiträge: 4 810

19

Mittwoch, 17. November 2010, 21:42

So schaut die Grundplatte aus jetzt.
Nach einigen Wochenenden Pause, gehts dieses We weiter. Muss noch ein Brett kaufen.

Hier mal ein Bildchen


Jutti

User

Registrierungsdatum: 9. September 2009

Beiträge: 449

Geschlecht: Weiblich

20

Donnerstag, 18. November 2010, 08:53

Na, da habt ihr ja noch einiges an Arbeit vor euch. Bin schon gespannt, wie es weiter geht.